LA-TALIN LOO SAMEYNAYO QAXOOTIGA

La-talin loo sameynayo Qaxootiga iyo Muhaajiriinta

Albatros Direkt waa halka aad si fudud uga heleyso la-talin afka hooyo ah oo lacag la'aan ah. Waxaan adiga iyo qoyskaagaba kaa caawineynaa xaalad kasta. Fadlan nala soo xiriir. Waxaan rajeyneynaa inaad wada-hadal nala yeelan doonto.

Online Beratung

Wir sind ein kleines Team. Dennoch ist es unser Anspruch, für möglichst alle Geflüchteten/Migrantinnen erreichbar zu sein, deren Muttersprache durch unser Beratungsteam abgedeckt wird. Deswegen haben wir hier mit Albatros-Direkt.de eine videogestützte Onlineplattform realisiert, mit deren Hilfe ratsuchende schnell und einfach über das Internet mit uns in Kontakt kommen können. Alle oben genannten Sprachen sind auch online verfügbar. Einfach einloggen, Termin buchen und ein Gespräch mit unseren Beratern führen.

Die Landesprojekte

Brandenburg

Das Projekt „Muttersprachliche und kultursensitive psychosoziale Beratung für Geflüchtete“ wird vom Brandenburger Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen und Familie finanziert (MASGF). Im Rahmen dieses Projektes werden Albatros Counselor eingesetzt, um in regelmäßigen Abständen in den Einrichtungen, ausgewählter brandenburger Kooperationspartner, ihre Beratungsleistung anzubieten. Zu diesen Partnern gehören Fachberatungsdienste, Fachdienste im Bereich der Migrationssozialarbeit, Betreiber von Gruppen/Gemeinschaftsunterkünfte, lokale Vereine/Organisationen, die sich um die Integration Geflüchteter/Migrantinnen kümmern. In Brandenburg sprechen wir: Arabisch, Burmesisch, Englisch,  Dari/Farsi und Russisch. Wir sagen: “Wir sind ein kleines Team und Brandenburg ist groß und dennoch möchten wir für alle Geflüchteten/Migrantinnen in Brandenburg erreichbar sein, deren Muttersprache wir sprechen.“ Deswegen gibt es hier mit Albatros-Direkt.de die Online-Videosprechstunde, die von allen Geflüchteten/Migrantinnen in Brandenburg kostenlos genutzt werden kann.

Thüringen

Das Projekt „Onlinegestütztes Empowerment für Geflüchtete“ wird finanziert vom Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz (TMMJV). Im Rahmen dieses Projekts werden in der Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl Albatros Berater/innen eingesetzt, um dort, direkt mit den neu nach Thüringen gekommenen Menschen, in Kontakt zu treten und sie umgehend dabei zu unterstützen, mit der ungewohnten und zunächst sehr unsicheren Lebenssituation in Deutschland/Suhl positiv umzugehen. Die Bewohner in der EAE in Suhl werden von den Albatros Beratern in Suhl so lange begleitet und unterstützt, bis sie einen neuen Wohnort in Thüringen bezogen haben. In Suhl sprechen wir: Arabisch, Dari/Farsi, Englisch, Tigrinya, Amharisch, Somali, Suaheli und Russisch. Unsere Counselor in Suhl sind auch über Albatros-Direkt.de online erreichbar.